Transfers

Buchen Sie hier Ihren Transfer zwischen Flughafen / Hafen und Ihrem Hotel oder Apartment.

Transfers für Behinderte
Transfers für Behinderte
Transfers mit Shuttle-Bus
Transfers mit Shuttle-Bus
Transfers mit Bus
Transfers mit Bus
Transfers mit Taxi
Transfers mit Taxi
Transfers mit Limousine
Transfers mit Limousine
Transfers mit Minibus
Transfers mit Minibus

Alle Transfers auch one-way

Transfer buchen

Natürlich sind wir versichert !

# 96127005669

Mapfre ist die Nr. 1 Versicherungen in unseren wichtigsten Zielen in Spanien und Lateinamerika.

Steigern Sie Ihren Website-Traffic mit Attracta.com
Hotel Jardin Tecina, Playa Santiago, La Gomera

Hotel Jardin Tecina

Playa Santiago, La Gomera

Aparthotel Jardin Las Hayas, Valle Gran Rey, La Gomera

Aparthotel Jardin Las Hayas

Valle Gran Rey, La Gomera

Hotel Parador De La Gomera, San Sebastián, La Gomera

Hotel Parador De La Gomera

San Sebastián, La Gomera

Apartments Jardin del Conde, Valle Gran Rey, La Gomera

Apartments Jardin del Conde

Valle Gran Rey, La Gomera

Apartments Casa Rural Ondina, Hermigua, La Gomera

Apartments Casa Rural Ondina

Hermigua, La Gomera

Apartments Finca Piñero, Hermigua, La Gomera

Apartments Finca Piñero

Hermigua, La Gomera

Ihr Hotel / Apartment in La Gomera


Allgemeines

La Gomera (vulkanischen Ursprungs) ist nach El Hierro die zweitkleinste Insel, der Kanarischen Inseln, im Atlantischen Ozean und verfügt über eine Fläche von 369,76 km².

Die Inselhauptstadt ist San Sebastian de la Gomera und gehört zur spanischen Provinz Santa Cruz de Tenerife.

Insgesamt sechs Gemeinden unterteilen sich in Agulo, Alajeró, Hermigua, San Sebastián de la Gomera, Valle Gran Rey und Vallehermoso.

Die weltweit nur hier existierende Pfeifsprache der Gomeros (El Silbo) verhalf und verhilft ihnen sich über größere Distanzen und die weiten Täler verständigen zu können.

Viele Jahre gab es Hippie-Kommunen, die im größten Tal der Insel, dem Valle Gran Rey (Tal des großen Königs) und zum Teil, in Höhlen am Strand wohnten, der sogenannten Schweinebucht.

Die Hippies der letzen Jahre haben sich wieder sozialisiert, doch teilweise wird dieser Strand auch heute noch von Aussteigern genutzt.

Landschaft und Natur auf La Gomera

Aufgrund der Höhenlage und des Mikroklimas sind die Vegetationszonen sehr unterschiedlich.

Im Norden der Insel findet man ab 500 Metern Höhe Lorbeerwälder und immergrüne Farne, ab 1000 Metern gehen sie fließend in ein Heidemischtal aus Gagelstrauch und Baumheide.

Der karge Süden besteht aus der Phönizische Wacholder, Dickblattgewächse der Gattung Aeonium und der Kanarenpalme bzw. in Strandnähe finden sich Strandflieder, diverse Wolfsmilchgewächse, Agaven und Feigenkakteen.

Bananenplantagen, die für den Eigenbedarf bestimmt sind, findet man in den Gebieten, der flachen Küstenregionen.

In der Inselmitte liegt der Nationalpark Garajonay (größter zusammenhängender Lorbeerwald der Erde), der ca. 10% der Insel einnimmt und seit 1986 unter dem Schutz der UNESCO steht.

Der gleichnamige Garajonay ist mit 1.487 Metern, die größte Erhebung der Insel.

Dieser Natupark besteht aus Lorbeerwäldern, immergrünem Nebelwald mit bis zu zwei Meter hohen Farnen, von den Bäumen hängenden langen Bartflechten, moosbewachsenen knorrigen Ästen und Bächen mit einigen wenigen Wasserfällen.

Klima auf La Gomera

La Gomera trennt sich klimatisch in den kargen und den trockenen Süden und nördlich in wunderbare Pflanzenwälder, die vom Nord-Ost Passat mit feuchter Luft versorgt werden.

An den Berghängen in terrassenform angelegte Felder werden zum Anbau von Kartoffeln, Tomaten und Wein genutzt. Der Regen und durch Kondensation entstehende Wasser wird in Reservoirs gesammelt, an die Bewohner verteilt und zur Landwirtschaft verwendet.

Verkehr auf La Gomera

Das Straßennetz der Insel wurde mittlerweile umfangreich ausgebaut und mit dem Linienbus, Guaguas genannt, bieten eine preisgünstige Verbindung, aller größeren Gemeinden.

Auf Handzeichen halten, die selten fahrenden Busse, an beliebten Punkten entlang der Strecke, zum Ein- und Aussteigen an. Viele Orte sind allerdings nur schwer mit dem Bus zu erreichen.

Fähre/Flugverkehr auf La Gomera

La Gomera ist mit der Schnellfähre, der Reederi Fred Olsen Express oder einer Autofähre, der Reederei Naviera Armas zu erreichen. Der Flughafen (bei Playa Santiago) ist für den internationalen Verkehr zu klein und wird zum Beispiel von Teneriffa-Nord oder Gran Canaria aus,mit der Fluggesellschaft Binter Canarias, angeflogen

Wanderwege auf La Gomera

Ein überwiegend beschildertes Wanderwegnetz verbindet alle Teile der Insel miteinander, für ausgedehnte Touren.